title image

Café “Hausgemacht” eröffnet Dienstag

Café “Hausgemacht” eröffnet Dienstag

Die Frischzellenkur der Bad Honnefer Geschäftswelt geht weiter. Am Dienstag, 27.9.2016, eröffnet im ehemaligen Makrönchen in der Hauptstraße das Café “Hausgemacht” – Frische Waffeln und Co. Inhaber sind die Honnefer Felix Witten und die Brüder Felix und Fritz Welsch.

 

Der Name steht für das Programm ihrer Speisen- und Getränke Karte: Selbstgemachte Waffeln, herzhafte und süße Crepes gibt es für den kleinen und großen Hunger zwischendurch ebenso wie Smoothies und Kaffee-/Kaltgetränke.

 

Die drei 18- bis 20-Jährigen wollen damit eine Lücke schließen und sehen ihre selbstgemachten Leckereien als Ergänzung zum bestehenden Bäckerei- und Caféhaus-Angebot in Bad Honnef. Alle drei haben jahrelange Erfahrung in der Küche und im Verkauf im lokalen Einzelhandel.

 

“Die Idee der Geschäftsgründung basiert auf eigenen Erfahrungen”, so die Jungunternehmer. „Gerade für junge Leute fehlt in Bad Honnef eine Möglichkeit, um sich tagsüber in einem Café zu treffen und dabei noch etwas Leckeres zu essen”, so Felix Witten. Vor allem der neuartige Einrichtungs-Stil des Cafés würde viele Altersgruppen ansprechen.

 

In den letzten Monaten haben die Youngster dann einen Geschäftsplan erarbeitet, das Gewerbe angemeldet und selbständig das Ladenlokal umgebaut. Mit eigenem angespartem Startkapital wurden die ersten Anschaffungen getätigt. Unterstützung erfuhren sie von ihrem Freund David Roth, der Logo sowie Layouts für Speisekarte und Werbung entwarf, sowie von Schreinerlehrling Christian Feltens, der bei Gestaltung und Herstellung des Mobiliars half.

 

In der Eröffnungswoche gibt es jeden Tag einen „Aktionstag“, zu dem ein Produkt der Speisekarte zum besonderen Vorzugspreis angeboten wird. Alle Details hierzu auch auf facebook.

 

Fotos: privat