Küchenwerkstatt Heuchert jetzt L´Atelier de Cuisine

Küchenwerkstatt Heuchert jetzt L´Atelier de Cuisine

Küchenwerkstatt Heuchert verändert sich. Nach 20 Jahren Küchen (10/1996 bis 12/2016) wandelt sich das Unternehmen in ein reines Geschäft für moderne Haushaltswaren, rund ums Kochen, Backen und Genießen. Im 1. Quartal 2017 findet der vorerst letzte Umbauabschnitt im L´Atelier de Cuisine statt. Alle Umbauarbeiten sollen bis zum Fest „Fühl-Dich-Frühlich“ am 08. und 09. April 2017 abgeschlossen sein, so Ralf Heuchert-Magnier. Nun sind es nicht mehr nur Gerüchte, dass im November die Verträge mit der Marke WMF unterzeichnet wurden, sondern Tatsachen, die Anfang 2017 umgesetzt werden.

 

Kurz zur Historie: Im Oktober 1996 gegründet unter dem Namen Küche & Service, bezog das Unternehmen im März 2002 als umfirmierte Cucina-Casa GbR die neuen Räume in der City-Passage. Lange dauerte es nicht, da waren es 2005 schon 3 Ladenbereiche in der Passage. 2009 ergab sich nach Auszug der Parfümerie Rüdell der heutige Sitz in der Hauptstraße 46. Mit der Zugehörigkeit zur GEDK-Einkaufsgruppe änderte sich auch der bis heute präsente Firmenname Küchenwerkstatt Heuchert. In der Citypassage verblieb nach dem Umzug 2009 nur die neugegründete SiemensLife-Kochschule, die 2010 an den Start ging und bis Ende 2013 über 100 Kochevents mit Michael van der Zypen veranstaltete. Ausstatter der Kochschule waren SIEMENS und WMF. So schließt sich der Kreis heute mit der Neuaufnahme der Marke WMF 2017.

 

Diese Kochevents wurden nun wieder zum Leben erweckt und finden mit neuem Veranstalter im Herzblut statt. Nach einem ideenreichen Treffen zwischen den Herren van der Zypen, Heuchert-Magnier und den Gebrüdern Köhne vom Herzblut Mitte des Jahres, wurden „Nägel mit Köpfen“ geschmiedet und die ersten 4 Kochevents geplant. Am 8.12.2016 findet die erste Veranstaltung statt. Nach Rückfrage der Redaktion mit Gilbert Köhne, sind nur noch wenige Plätze vorhanden. Karten gibt es ab 79 € für die jeweiligen Kochevents.

 

Für 2017 gibt es noch mehr Überraschungen aus der Ideenschmiede Köhne und Heuchert-Magnier zu erwarten, so der Ausblick für 2017 von Gilbert Köhne.