Sorge um ehemaligen Kaiser’s-Standort

Sorge um ehemaligen Kaiser’s-Standort

Nach der Veröffentlichung des Immobilienangebots “Einzelhandelsfläche in Bad Honnef zu mieten” im Internet ist der Centrum e.V., die Interessenvertretung der Geschäfte in der City, besorgt. Bei dem Angebot handelt es sich um die ehemalige Kaiser’s-Filiale, die für 7.500 EUR zzgl. 2.500 EUR Nebenkosten offeriert wird.

Vorsitzender Georg Zumsande vermutet, dass eine Sanierung des Objektes offensichtlich nicht geplant sei, laut Anzeige käme als Mieter jeder in Frage. Da der marode Zustand der Immobilie bekannt sei, möchte Zumsande gerne wissen, welche Art von Mieter angesprochen wird. Die Innenstadtgemeinschaft mache sich große Sorgen, Centrum e.V. dränge darauf, dass dort ein Lebensmittel-Vollversorger hinkomme und fordert die Möglichkeiten der Einflussnahme durch die Stadt.

Die ist laut der Vermietungsgesellschaft, der Jones Lang LaSalle GmbH, sicher, betont Senior PR Manager Peter Lausmann. Dass ein solches Objekt auf dem Immobilienmarkt angeboten werde, sei ein ganz normaler Vorgang. Über Interessenten könne er nichts sagen, aber mit jedem würde über Konzepte gesprochen. Dabei berücksichtige seine Gesellschaft immer die Bedeutung, die der herausragende Standort für die Stadt und die Geschäfte hat.

JLL sei an einer langfristigen Lösung interessiert, es würden keine Entscheidungen gefällt, ohne sie nicht mit der Verwaltung vorher abzustimmen. Das Verhältnis JLL und Stadt Bad Honnef sei geprägt von einem hohen Maß an Kooperation.